1ste Edeldestillerie Rügen

1ste Edeldestillerie Rügen

Edelobstbrände für höchste Ansprüche, Liköre, Aquavit, Gin

Hinter den Lieschower Obstwiesen liegt das denkmalgeschützte Bauerngehöft, in dessen sanierter historischer Scheune die 1ste Edeldestillerie Rügen ansässig ist. Kunden können von außen einen Blick auf das Herzstück des Betriebs werfen: das kupferne Brenngerät für das hochwertige Destillationsverfahren. Es mutet zwar nostalgisch an, ist aber dennoch eines der modernsten in Deutschland. Für die hier entstehenden Obstedelbrände wird ausschließlich vollreifes, handsortiertes Bio-Tafelobst von der Insel Rügen verarbeitet.Die Liköre sind aus eigenen Zutaten in einem aufwendigen Herstellungsverfahren komponiert. Das Angebot wird ergänzt mit klassischem Gin und einem holzgelagerten Aquavit.

Das Leben ist zu kurz, um schlechten Schnaps zu trinken!

Lieschow 18
18569 Lieschow
Fon:

https://www.1ste-edeldestillerie.de/kubitzerbodden.de

Unsere Angebote

Hofladen & Onlineshop

Gerne begrüßen wir Sie in unserem Hofladen auf der Halbinsel Lieschow

Öffnungszeiten:

November – März:      Montag – Freitag 10.00 – 16.00 Uhr
April:                               Montag – Freitag 10.00 – 18.00 Uhr
Mai – Oktober:             Montag – Freitag 10.00 – 18.00 Uhr
sowie:                             Samstag 10.00 – 12.30 & 13.30 – 18.00 Uhr

Sie können aber auch gerne in unserem Onlineshop Produkte bestellen:
https://shop.1ste-edeldestillerie.de/ 

Region & Geschichte

Kaum zu glauben, aber wahr:
Rügen zählt in Deutschland zu den Gebieten mit der absolut höchsten Anzahl von Sonnenscheinstunden pro Jahr. Das langjährige Jahresmittel der Lufttemperatur liegt auf Rügen bei 8°C. Bereits im März kann die Lufttemperatur 20°C übersteigen. Während der Sommermonate ist ein Ansteigen der Lufttemperatur auf 35°C möglich. Dazu gesellt sich noch ein sehr gesundes maritimes Reizklima.
Hier konnten sich alte „Obstsorten“ über Jahrzehnte unverfälscht und sortenrein erhalten. Seit Jahrhunderten ist die Nutzung von Obst und Wildobst für die nordostdeutsche Region durch Funde von Fruchtsteinen und -kernen, durch schriftliche Überlieferungen und nicht zuletzt durch zahlreiche Ortsnamen slawischen Ursprungs belegt.