West Rügen – unendliche Weiten

By 1. Dezember 2017Erfahrungen
unendliche Weiten auf Ummanz

Sternzeit 2017/2018 in Rügens ruhiger Landschaft:

Jetzt in der dunklen Jahreszeit lohnt es sich ganz besonders in die Abgelegenheit der stillen, weiten Region der Insel auf Expedition und Sternsuche zu gehen. In der klaren Luft, jenseits der großen Orte und von Lichtverschmutzung kann man nämlich an vielen Abenden die Milchstraße sehen.

Bei einsetzender Dämmerung sind Abendwanderungen beispielsweise durch den Pansevitzer Park, auf dem Ummanzer Deich, in den Banzelvitzer Bergen oder bei Vieregge zu empfehlen. Hier kann man Tierbeobachtungen machen und hat mit etwas Glück einen schönen Abendhimmel bevor die Dunkelheit das Sternenlicht frei gibt. Taschenlampe für den Rückweg nicht vergessen!

Ein ganz besonderer Abend im Zeichen der Sterne findet am 16. Dezember 2017 in Gingst statt. Der Adventsmarkt unter dem Motto „Folge den Sternen“ ist inzwischen legendär. Die Stände rund um den alten Marktplatz und den Museumshof sind teilweise einem historischen Jahrmarkt nachempfunden und es gibt allerlei zu entdecken und zu verkosten. Erleuchtete Sterne an den Hauseingängen zeigen den Besuchern, dass es drinnen oder davor etwas Schönes und Besonderes zu entdecken gibt.

Einmal noch erhellt sich die Nacht auf West Rügen: am 31.12. findet um 17.30 ein Höhenfeuerwerk an der Ummanzer Brücke in Waase am Focker Strom statt. Bei Bratwurst und Glühwein kann man hier gemütlich das alte Jahr ausklingen lassen.

Danach legt sich wieder eine wohltuende Dunkelheit über die ruhige, weite Landschaft und erhöht die Wahrscheinlichkeit eine Sternschnuppe für den Neujahrswunsch zu entdecken.

Also Kopf hoch, es ist Saison für Sternenfänger auf West Rügen!