Ummanzer Weihnachtsfreuden

By 12. Dezember 2017 Erfahrungen
die Wichtel und der Ummanzer Weihnachtsmann

Das Weihnachtsreiten ist bereits seit 42 Jahren Tradition auf Rügens kleiner Schwesterinsel Ummanz und dem dazu gehörenden rügener Gemeindeteil. Bereits 1975 bekamen die Rentner vom VEG Ummanz über die Gewerkschaft eine kleine weihnachtliche Aufmerksamkeit. Der Reit- und Fahrverein Ummanz e.V. hat diese Tradition übernommen und führt sie zur Freude der Bevölkerung fort. Trotz Wind und Wetter zogen die rot gewandeten Weihnachtsboten am 03.Dezember hoch zu Ross durch die Gemeinde um den Senioren eine kleine Überraschung zu überbringen Insgesamt 177 Säckchen hat der Verein traditionelles Brauchtum dafür gefüllt. Damit bepackt startete der gut gelaunte Tross, bestehend aus 5 Reitern, einem Kremser mit 2 Kutschern und 7 Hilfsweihnachtsmännern, zur adventlichen Bescherung. Norbert Briesemeister ergänzte den Umzug sozusagen durch einen Trojaner. Auf einem PKW Anhänger zog er ein großes hölzernes Pferd mit Reiter durch die Gemeinde. Damit verbreitet er alljährlich für die Ummanzer Vorfreude auf Weihnachten – gute Laune ist ja bekanntlich ansteckend. Viele der Senioren erwarteten bereits das berittene Gefolge und hatten teilweise sogar selber eine kleine Überraschung vorbereitet. Bei so manch einem Schnack an der Haustür verflog die Zeit und die Ummanzer Weihnachtsmänner brachten gegen 16 Uhr ihre Pferde wieder zurück in den Stall.

Ein großes Dankeschön an die Organisatoren vom Verein traditionelles Brauchtum Ummanz e.V., der Gemeinde, dem Reit- und Fahrverein Ummanz e.V. sowie an Norbert Briesemeister von der Haflingerzucht Ummanz und seine tatkräftigen Helfer!

Weihnachtsmaenner Ummanzer Weihnachtsreiten