Erlebnistouren für Genießer

Rügeninsel Ummanz

Genießer-Tour mit dem Rad Erlebnistouren für GenießerKreuz und quer auf der Rügeninsel Ummanz kann man lecker essen, gut trinken und entdeckt ganz nebenbei so manche Überraschung am Wegesrand. Denn immerhin gehört die Rügeninsel Ummanz zu weiten Teilen zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Was liegt da näher, als eine kulinarische Entdeckungsreise mit dem Rad zu unternehmen?

Die Tour beginnt auf dem Erlebnis-Bauernhof Kliewe in Mursewiek. Wer möchte, kann hier vor Beginn der Fahrt frühstücken (nach Anmeldung). Die Eier und Geflügelspezialitäten stammen aus der hofeigenen Schlachterei, das Brot und die süßen Aufstriche aus der Region. Im Hofladen können sich Radler mit Proviant für die Reise eindecken. Vom Erlebnis-Bauernhof führt ein Radweg in Richtung Rügeninsel Ummanz. Die 250 Meter lange Brücke überqueren und in Waase, dem ersten Ort auf Ummanz, links abbiegen. Linker Hand befindet sich das Traditionsrestaurant „Am Focker Strom“. Bei Gästen nicht nur wegen der großen Auswahl an Fischspezialitäten beliebt, sondern auch wegen der Nähe zum Wasser. Von der Terrasse aus blicken Besucher direkt auf den Focker Strom mit dem kleinen Fischereihafen und dem rot-weißen Leuchtturm. Ein Blick nach rechts. Schräg gegenüber befindet sich die ehemalige Pfarrscheune, in der heute das Café Ummanz zu finden ist. Hier werden Bohnen aus verschiedenen Ländern verarbeitet. Der Kaffee kann im Tütchen mit nach Hause genommen oder direkt vor Ort im Café genossen werden. Dazu servieren Inhaberin Petra Köhler und ihr Team selbstgebackene Kuchen und Torten aus der hauseigenen Konditorei. Weiter geht es über die wenig befahrene Inselstraße, die zugleich auch Ostseeküsten-Radweg ist, nach Wusse. Auf der linken Seite befindet das Café Zuckerkuss. Ein niedliches kleines Café, in dem auch alte und neue Fundstücke angeboten werden. Von Wusse über Suhrendorf zum Ortsteil Haide. Wer möchte, kann auf dem Deich entlang radeln oder die Inselstraße nutzen. Wer sich für den Deich entscheidet, hat die Insel Hiddensee immer im Blick. Auf dem Schaproder Bodden zwischen Hiddensee und Ummanz tummeln sich Surfer, Segler, Fähren. Im Ortsteil Haide befindet sich das Rügen Surfhostel mit dem Baumhaus-Restaurant. In den Abendstunden werden Salate, Tapas und Pizza aus dem Steinbackofen angeboten. Dazu gibt es Musik – live und aus der Konserve – und Sundownercocktails. Mit etwas Glück lassen sich hier brillante Sonnenuntergänge erleben. Wem der Sinn nach Fisch steht, der ist in der Pension Haide-Hof goldrichtig. Je nach Saison landen hier Heringe, Barsch, Flunder, Zander, Hecht und Aal auf den Tellern. Hier wird viel Wert auf regionale Produkte gelegt. Der Koch verarbeitet, was aus der Region stammt. Und dazu gehören auch der Spargel und die Kartoffeln von den Ummanzer Landwirten. Der Haide-Hof befindet sich linker Hand direkt am wenig befahrenen Inselweg. Von Haide geht es weiter nach Waase. Über die Brücke in Mursewiek rechts auf den asphaltierten Radweg abbiegen. Nach zwei Kilometern erreicht man den Hof von Bauer Lange in Lieschow. In der urigen Hofscheune gibt’s Pellkartoffeln, Spargel, Kohl und Schnitzel. Natürlich alles aus eigener Herstellung und eigenem Anbau. Diese und viele weitere Produkte sind auch im Hofladen erhältlich. Auf dem Weg zurück nach Mursewiek sollte die 1ste Rügener Edeldestillerie von Familie Hessenius in Lieschow besucht werden. Hier brennen Rainer Hessenius und seine Frau Maren aus einheimischen, alten Obstsorten edle Brände und Liköre. Wieder angelangt auf dem Erlebnis-Bauernhof Kliewe wartet schon ein Rieseneisbecher mit saisonalen Früchten und einer ordentlichen Portion Schlagsahne auf die Radler. Übrigens, die Rügeninsel Ummanz wird in den Sommermonaten auch von RADzfatz-Bussen angefahren. Das heißt, Pedalritter können an einem beliebigen Ort auf der Insel Rügen in Busse des RPNV mit Fahrradanhänger ein- und in der Gemeinde Ummanz aussteigen. Die Anhänger bieten Platz für bis zu 16 Fahrräder.  zur Ummanzkarte >

Genießer-Tour zu Fuß Erlebnistouren für Genießer Rügeninsel RügenDie kinderfreundliche Tour / die Tour für Fischesser / die süße Tour

Abenteuer und Freude kommen bei einer Wandertour über die Rügeninsel Ummanz auf. Klar, dass man sich unterwegs auch stärken muss. Wer gerne Hofküchen ausprobiert, dem sei die knapp 2,5 Kilometer lange Tour vom Erlebnis-Bauernhof Kliewe zum Bauernhof von Bauer Lange empfohlen. Auf dem Erlebnis-Hof der Familie Kliewe gibt es ein Hofrestaurant, welches täglich ab 9.00 Uhr mit dem Frühstück öffnet. Die Eier und Geflügelspezialitäten stammen aus der hofeigenen Schlachterei, das Brot und die süßen Aufstriche aus der Region (Vorbestellung erforderlich). Ab 12.00 Uhr werden Mittagsgerichte serviert. Empfehlung des Hausherrn ist der Entenbraten. Der Hof von Bauer Lange befindet sich auf der Halbinsel Lieschow. Große Schilder an der Hauptstraße in Richtung Gingst weisen den Weg. Wer das Glück hat und zur Spargelsaison auf den Hof von Bauer Lange trifft, sollte unbedingt das weiße Stangengemüse probieren. Der Spargel wird auf den Feldern ringsum den Hof angebaut und genießt inselweit einen ausgezeichneten Ruf. Genau wie die Kartoffeln, der Kohl und verschiedene andere Gemüsesorten. Gegessen wird im urigen Scheunenrestaurant oder im Freien. Dabei ist das Grunzen von Sau Rosi und Eber Rudi zu hören. Die beiden gehören zu den Attraktionen auf dem Hof. Jeweils freitags gibt es ein Grillbuffet. Um nach Mursewiek zurück zu gelangen, sollten Wanderer den asphaltierten Radweg in westlicher Richtung nehmen. Durch Mursewiek und an der Hauptstraße rechts abbiegen. Auf der linken Seite kommt nach wenigen hundert Metern der Erlebnis-Bauernhof Kliewe. Wer möchte, kann sich in den Läden von Bauer Kliewe und Bauer Lange mit hofeigenen Produkten eindecken. Kleiner Tipp: Für Kinder gibt es auf beiden Höfen jede Menge Spielmöglichkeiten.

Wer sich eine große Auswahl an Fischspezialitäten auf der Speisekarte wünscht, für den ist die folgende Tour auf der Insel Ummanz besonders geeignet. Los geht es im ersten Ort auf Ummanz, in Waase. Direkt an der Brücke befindet sich das Fischrestaurant „Am Focker Strom“. Hier kommt auf den Tisch, was die Fischer von Ummanz in aller Frühe anlanden – gebraten, geräuchert, gekocht oder eingelegt. Gegessen wird im Gastraum oder auf der Sonnenterrasse direkt am Focker Strom. Wer selbst angeln möchte, für den besteht die Möglichkeit, sich hier ein Boot auszuleihen. Die Wandertour führt durch die Orte Wusse und Suhrendorf nach Haide. Auf den Wiesen grasen Pferde und Schafe. Der Blick reicht weit über den Kubitzer und den Schaproder Bodden. Auch die kleine unbewohnte Insel Heuwiese zwei Kilometer südlich von Ummanz, die Inseln Rügen und Hiddensee sind zu sehen. In Haide ist die Pension Haide-Hof zu finden. Ab 18.00 Uhr werden die Türen des Restaurants geöffnet. Hier gibt es Fisch je nach Saison: Heringe, Barsch, Flunder, Zander, Hecht und Aal. Dazu wird Frisches von den Landwirten aus der Region gereicht: Spargel, Kartoffeln und andere Gemüsesorten. Auf dem wenig befahrenen Inselweg zurück nach Waase. Knapp zehn Kilometer ist diese Tour lang.

Wer Süßes liebt, der sollte auf dem Inselrundweg von Waase über Wusse, Suhrendorf und Haide unbedingt hier anhalten: Am Focker Strom in Waase befindet sich das Café Ummanz. Dieses befindet sich rechter Hand in einer ehemaligen Pfarrscheune und ist ein absolutes Muss für Kaffeegenießer. Hier gibt es Kaffee aus verschiedenen Ländern, zum Beispiel aus Guatemala, Brasilien und Indien. Im Café können selbstgebackene Torten, Kuchen und Gebäck aus der eigenen Konditorei genussvoll verzehrt werden. In dem benachbarten Ort Wusse befindet sich in mitten wunderschönster Natur in einem Garten das Café Zuckerkuss. Hier werden liebevoll Kaffee und selbstgebackener Kuchen bzw. Torten serviert. Auch echte Fundstücke, wie Schmuck, Spielzeug oder Second-Hand-Designerkleider sind hier erhältlich. Auf nach Haide. Im Bier- & Kaffeegarten des Baumhaus-Restaurants im Ortsteil Haide können Kaffeespezialitäten und selbstgebackene Kuchen auf der Terrasse zwischen originell bearbeiteten Baumstämmen, in der Hängematte oder im Liegestuhl geschlemmt werden. Das Baumhaus-Restaurant befindet sich im westlichen Teil der Rügeninsel Ummanz im Rügen Surfhostel. zur Ummanzkarte >

Eine Kremsertour für Genießer Erlebnistouren für Genießer Rügeninsel RügenWer eine Tour zu Ausflugslokalen und Bauernhöfen hoch zu Ross erleben möchte, der kann sich an die Haflingerzucht Ummanz – Rügen GbR in Waase wenden. Der Chef Norbert Briesemeister und seine Kollegen organisieren ganz nach dem Geschmack ihrer Gäste Ausritte, Kutsch- und Kremserfahrten über die Rügeninsel Ummanz. Norbert Briesemeister kennt sich aus in der Gemeinde. Seit 1970 züchtet er auf Ummanz Haflinger, eine Mischung aus Araber und Alpenpferd. zur Ummanzkarte >

Rügeninsel Ummanz