Erlebnistouren für Familien

ummanz_logo_350

Mit dem Kremser unterwegs

Erlebnistouren für Familien Rügeninsel Rügen

Ummanz und Haflinger, eine Züchtung aus Araber und Alpenpferd, gehören zusammen wie Strand und Meer. Seit 1974 gibt es auf der Rügeninsel Ummanz eine Haflingerzucht, die auch Kremser-, Kutsch- und Schlittenfahrten durch den idyllischen Inselwesten anbietet. Auf dem Kremser haben bis zu 12 Erwachsene Platz, auf der Kutsche sowie dem Schlitten bis zu fünf Personen. Los geht es in Waase, dem ersten Ort auf Ummanz. Hier befinden sich übrigens nicht nur der Haflingerhof, sondern auch ein denkmalgeschütztes Pfarrensemble mit Ummanz-Information, Ausstellung und Töpferei. Weiter über die Brücke auf das Rügener Land direkt nach Mursewiek. Linker Hand ist der Erlebnis-Bauernhof Kliewe mit Pony Paulchen’s Reitschule zu sehen. Hier gibt es Aktionen und Veranstaltungen für Jung und Alt wie Traktor fahren, Ponyreiten und Hoffeste. Auf der Halbinsel Lieschow, etwa zwei Kilometer von Mursewiek entfernt, ist der Hof von Familie Lange. Bauer Lange ist berühmt für seine Kartoffeln und seinen Spargel, der auf den fruchtbaren Feldern ringsum gedeiht und in den Gaststuben auf der Rügeninsel Ummanz angeboten wird. Bei Familie Lange sind auch Sau Rosi und Eber Rudi Zuhause. Wer möchte, kann sich hier zum Junior-Bauern ausbilden lassen oder sein Dumper-Diplom ablegen. Wenige Hundert Meter von Bauer Lange entfernt, befindet sich ein weiteres Kinderparadies: der Rügen-Ferienhof. Bis in den Oktober hinein können Kinder ab sieben Jahren hier Körbe und Taschen aus Gras, Heu oder Schnur flechten, Stockbrot backen, Fußball und Volleyball spielen. Und wer einen Regentag erwischt, muss sich nicht grämen. Dann geht es zum Toben ab in die Scheune. An der Boddenseite geht es wieder zurück nach Mursewiek und über die 250 Meter lange Brücke nach Waase. Direkt auf den Hof der Haflingerzucht.

zur Ummanzkarte >

Mit dem Fahrrad unterwegs

Erlebnistouren für Familien Rügeninsel Rügen

Auf zu einer Radtour zu den schönsten und beliebtesten Kindererlebniswelten in der Gemeinde Ummanz. Die Region ist ideal zum Radfahren – auch für kleine Pedalritter. Sie ist flach, die Straßen auf der Insel Ummanz kaum befahren und Orte sehr gut ausgeschildert. Kamera nicht vergessen! Die Bauernhöfe, die Boddenküste, die weiten Felder und bunten Wiesen sind traumhafte Motive.

Los geht es in Mursewiek, dem letzten Ort vor der Insel Ummanz. Auf dem Erlebnis-Bauernhof der Familie Kliewe gibt es Spielplätze mit Sandkästen, Spielgeräten, Häusern, ein Trampolin, einen richtigen Fuhrpark mit Kettcars und sogar ein Kükenkino. Im Restaurant gibt es eine Spielecke mit Blick in den Streichelzoo. Auch Ponyreiten ist möglich. Im Hofladen kann man sich auch mit Proviant für die Radtour eindecken. Zwei Kilometer vom Erlebnis-Bauernhof Kliewe entfernt auf der Halbinsel Lieschow, befindet sich der Bauernhof Lange. Hier gibt es neben Hofladen und Restaurant eine Erlebniswelt für Kinder mit Strohburg und Schweinekino. Die Hauptakteure sind Sau Rosi und Eber Rudi. Größere Kinder können mit dem Traktor oder Mähdrescher fahren und mit einem Dumper über den Hof jagen. Das sind ehemalige DDR-Nutzfahrzeuge und schier unverwüstlich. Auf der idyllischen Halbinsel Lieschow befindet sich auch der Rügen-Ferienhof mit den reetgedeckten Höfen Simon und Thesenvitz. Hier lernen auch die Jüngsten, wie man Pferde versorgt. Möglich sind auch Ponyreiten, Stockbrotbacken, Fußball spielen und Volleyball. Bei Schietwetter geht es ab in die Scheune.

Wer schon immer mal auf einem Surfbrett stehen wollte, sollte Suhrendorf im Westen der Insel Ummanz ansteuern. Auf dem Ostseeküstenradweg nach Mursewiek fahren, über die Brücke und geradeaus durch Markow und Haide nach Suhrendorf. Rund acht Kilometer beträgt diese Strecke, die auf dem asphaltierten Inselweg vorbei an Feldern und Wiesen führt. Auf dem Gelände des Ostseecamps befindet sich die Surf- & Kiteschule „Windsurfing Rügen & Kite Island Rügen”. Hier können Kinder ab einer Körpergröße von 1,25 Metern auf den Wellen reiten. Natürlich unter Anleitung erfahrener Surflehrer. Das Wasser ist flach, der Strand bewacht. Nur wenige hundert Meter von der Surfschule entfernt, kann der Nachwuchs in Hängematten schaukeln, in einem Baumhaus oder auf einem Piratenschiff toben und bunte Kugeln auf der Kanonenkugelbahn rollen lassen. Einfach zum Surfhostel in Richtung Haide fahren. Wer mag, kann auf dem Deich entlang radeln. Die Insel Hiddensee scheint von hier aus zum Greifen nah.

Zurück nach Waase, über die Brücke, durch Mursewiek und in Richtung Gingst. In dem sieben Kilometer entfernten Ort befindet sich Rügens größter Freizeitpark mit den Modellen weltberühmter Bauten, wie dem Koloss von Rhodos, den Pyramiden von Gizeh, dem schiefen Turm von Pisa im Maßstab 1:25 sowie dem Nachbau der Insel Rügen. Hier gibt es auch einen großen Spielbereich mit Pferdereitbahn, Familienachterbahn und Hüpfberg. Durch den 40.000 Quadratmeter großen Park tuckert Eisenbahn Emma. Der Radweg von Mursewiek nach Gingst ist asphaltiert und verläuft parallel zur Straße. Wer die Strecke nach Gingst fährt, hat bei Ankunft am Ausgangsort Mursewiek gut 35 Kilometer zurückgelegt. Es können auch Teilabschnitte gefahren werden.

zur Ummanzkarte >

Mit dem Auto unterwegs

Erlebnistouren für Familien Rügeninsel Rügen

Auf kurze Fahrzeiten, gut ausgeschilderte Straßen und ausreichend Parkmöglichkeiten dürfen sich Autofahrer auf der Rügeninsel Ummanz freuen. Wie wäre es mit einem Familienausflug durch die Gemeinde Ummanz? Erste Station ist der Bauernhof von Familie Lange auf der Halbinsel Lieschow. Attraktion ist hier das Schweinekino. Sau Rosi und Eber Rudi sorgen täglich für ein abwechslungsreiches Tagesprogramm. Der Nachwuchs kann außerdem im Stroh toben, Tiere füttern, Brot backen und Traktor fahren. Wer volljährig ist, darf auf einen Dumper steigen und Gas geben. Einmal jährlich werden hier die Deutschen Dumpermeisterschaften ausgetragen. Weniger temporeich geht es auf den Straßen im Inselwesten zu. Inmitten von Feldern und Weiden befindet sich der Rügen-Ferienhof mit den reetgedeckten Höfen Simon und Thesenvitz. Hier kann der Nachwuchs auf Pferden reiten, Körbe und Taschen flechten, Fußball und Volleyball spielen oder in der Scheune toben. Der asphaltierten Straße nach Mursewiek folgen und die 250 Meter lange Brücke passieren.

Willkommen auf der Rügeninsel Ummanz! Waase ist der erste Ort auf der Insel. Hier befinden sich zum Beispiel die Haflingerzucht Ummanz und eine Töpferei. Wer mehr über den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft wissen möchte, sollte die Ausstellung in dem denkmalgeschützen Pfarrensemble besuchen. Der asphaltierten Straße nach Haide folgen. Rechter Hand ist das Surfhostel mit dem Tiki Tuka-Land. Auf den Nachwuchs warten Abenteuerspielplätze, ein Piratenschiff, eine Kanonenkugelbahn und ein Kinderbaumhaus. Hier gibt es auch ein Baumhausrestaurant, in dem Pizza aus dem Steinbackofen und Salate serviert werden. Montags, mittwochs und samstags geht es dort beim Bogenschießen zur Sache. Sportliche Angebote stehen auch im Ostseecamp in Suhrendorf hoch im Kurs. Bereits Kinder ab einem Körpergewicht von 25 Kilogramm können bei der Surf- und Kiteschule „Windsurfing Rügen & Kite Island Rügen” Surfen lernen. Auch geführte Kanutouren durch den Bodden und Stand up Paddling sind möglich.

zur Ummanzkarte >

Rügeninsel Ummanz